Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aktuelles

Triptychon

Biblische Szenen aus dem neuen Testament

Triptychon von Ernst Lutz (1941 – 2008)

Ausstellung in der Heilig-Kreuz-Kapelle neben der Oberhofen-Kirche in Göppingen

 

Anlässlich des Gedenkens an den 80. Geburtstag von Ernst Lutz wird in der Heilig-Kreuz-Kapelle bei der Oberhofenkirche ein besonderes Kunstwerk von ihm gezeigt.

 

Der Künstler arbeitete seit 1969 freischaffend und lebte im Kloster Adelberg, wo er in der ehemaligen Prälatur auch sein Atelier hatte.

 

Ernst Lutz gilt wegen seines umfangreichen Werks als überregional bedeutender Künstler, der äußerst individuelle Gestaltungswege gegangen ist und dadurch Kunstgeschichte mitgestaltet hat. Das Triptychon in der Heilig-Kreuz-Kapelle ist ein besonders wichtiges Beispiel hierfür, weil es mithilfe eines Computers entstanden ist.

 

Das Kunstwerk ist im Jahr 2001 im Rahmen eines besonderen Projekts entstanden: In einer öffentlichen Malaktion sind die „Biblischen Szenen“ am Computer vor Ort entstanden. An zwei Tagen hat der Künstler Ernst Lutz in der Stiftskirche Faurndau mehrere Szenen aus dem neuen Testament vor den Augen von Kirchenbesucher*innen „gemalt“. Das war damals einmalig in der Kunstszene.

 

Die Entstehung des Werks konnten Besucherinnen und Besucher auf einer Großleinwand zeitgleich mitverfolgt. Sie waren damals dem Künstler persönlich nahe, hörten die Bibeltexte im Kirchenraum und erlebten somit authentisch das Entstehen eines Kunstwerkes.

 

Dieses Kunstwerk fasziniert bis heute durch seine damals hochmoderne Entstehungstechnik und durch seine altmeisterliche Gestaltungsform.

 

Für die Betrachter*innen stellt das Kunstwerk auch eine sinnlich-theologische Herausforderung dar. Sie liegt darin, zu erraten, welche biblischen Szenen der Künstler Ernst Lutz wohl gemalt hat. Hierzu kann man vor Ort an einem Rätsel teilnehmen.

 

Zu sehen ist das Kunstwerk ab 17. Februar 2021 bis Ostern.

 

Der künstlerische Nachlass wird von der „Ernst-Lutz-Sozietät#Adelberg“ verwaltet.

 

Werner Stepanek

 

 

 

 

 

 

 

Serigrafie Zwei Frauen

 

 

Unsere Sonderedition
im KIOSK

 

Tuschezeichnung von Ernst Lutz

 

Zwei Frauen

 

Serigrafie im 2-Farben-Druck 20 x 28,5 cm auf 21 x 29,5 cm
in limitierter Auflage von 200 Stück, nummeriert, ungeramt

 

bis Ende Januar zum Subskriptionspreis von 70 EUR erhältlich

 

Bestellbar jetzt auch im Göppinger KIOSK von stauferdruck:

 

https://kiosk.stauferdruck.de/Kiosk

 

 

 

 

 

 

Ausstellung im AugenBlicke

Ab 4. Dezember 2020 bis Ende Februar 2021 zeigen wir in unserer Galerie Alter Ego im Hofheinz-Döring-Haus (Schulstraße 12 in der Göppinger Innenstadt, beim Rathaus) Werke von Ernst Lutz

Die Öffnungszeiten sind freitags von 11.00 bis 18:00 Uhr und samstags von 11.00 bis 14:00 Uhr. Am Eröffnungstag ist die Ausstellung bereits ab 10:00 Uhr zu besichtigen.

Anlässlich des Gedenkens an Ernst Lutz, der 2021 seinen 80. Geburtstag hätte feiern dürfen, bietet die Ernst-Lutz-Sozietät#Kloster Adelberg eine Tusche-Zeichnung des Künstlers als Siebdruck in limitierter Auflage von 200 Stück an.

Die Ausstellung wurde gemeinsam mit dem Freundeskreis Margret Hofheinz-Döring kuratiert, so dass im gleichen Gebäude auch Bilder dieser Künstlerin zum gleichen Thema zu sehen sein werden.
Von dieser Künstlerin können während der Ausstellungsdauer eine bestimmte Anzahl von Bildern zu einem besonders attraktiven Preis erworben werden.
Für Kunstinteressierte ist es zudem möglich, einen Blick in das ehemalige Atelier der Künstlerin zu werfen.

Wir würden uns freuen, Sie in der Ausstellung persönlich begrüßen zu dürfen.

Mit herzlichen Grüßen
Jürgen Wiegmann

Hinweis: Die Corona- Verordnung wird eingehalten.

Sonderführungen können unter der Telefonnr. 07161 - 24118 angemeldet werden.
 

Kontakt

Förderkreis Ernst Lutz Adelberg e.V.

Jürgen Wiegmann

Schurwaldstraße 19
73099 Adelberg

 

Tel.: (07166) 725

Email: